100 Jahre Joseph Beuys

 

„KUNSTEUROPAKOSMOS“ Bernd Schwarzer

„Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität- die einzige revolutionäre Kraft ist die Kunst“ Joseph Beuys

 

BERND SCHWARZER

Deutschland Werke und Europa Werke

Wir freuen uns auf Ihren Besuch zur Ausstellung vom 15. Juni bis zum 31. Juli 2021. Zum Gespräch mit Bernd Schwarzer und der Einführung von Prof. Dr. Dieter Ronte, ehemaliger Direktor des Kunstmuseums Bonn, am Sonntag, den 27. Juni 2021 um 18 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Wir bitten um Ihre Anmeldung telefonisch 02461 31317 oder per E-Mail info@galerie-an-der-zitadelle.de.

Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf dieses einzigartige Kunsterlebnis.

Marita, Georg und Pieter Loven

Deutscher Vulkan, Unikat, 180 x 150 cm

 

Europabild, Unikat, 150 x 150 cm

 

Bernd Schwarzer studierte an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Gerhard Hoehme und war Gaststudent bei Joseph Beuys, der ihn sehr prägte. 1954 in Weimar geboren, gilt Bernd Schwarzer als Vordenker, Zeitzeuge und Porträtist der großen geschichtlichen Veränderungen in Europa.

Sein künstlerisches Schaffen vereint er in seinem Langzeitprojekt, dem „Europawerk“, das vor 45 Jahren seinen Anfang nahm und insbesondere das vereinte Europa sowie die Menschenrechte thematisiert. Die eruptive Kunst mit reliefartigen Oberflächen, provokanten Kontrasten, dem Spiel von Licht und Schatten und einer einzigartigen Leuchtkraft der Farben sind die Merkmale seiner Werke.

Bernd Schwarzer ist in führenden nationalen und internationalen Museen vertreten und wurde auf bedeutenden Einzelausstellungen präsentiert, u.a. im Ludwig-Museum im Staatlichen Russischen Museum in St. Petersburg, im Today Art Museum Bejing, im Koreanischen Nationalmuseum Seoul, in der Albertina in Wien, in der Albright-Knox Art Gallery Buffalo/New York und im Palast der Schönen Künste Brüssel.

Deutsch-Europäischer Beuys, Unikat, 79 x 57 cm

 

 

Weitere Informationen:

Künstler Bernd Schwarzer