Ausstellung Marc Remus geht in die doppelte Verlängerung

Der Frankfurter Künstler Marc Remus hat die Herzogstadt Jülich in sein Herz geschlossen – und die Muttkraaten seine Bilder. Wegen dem anhaltenden Interesse an seinen Arbeiten wird die laufende Ausstellung in den Ausstellungsräumen in der Düsseldorfer Straße bis zum 20. Januar verlängert. Im Anschluss wechselt die Ausstellung in das Jülicher Rathaus, wo am 25.01. um 17.00 Uhr die Finissage in Anwesenheit des Künstlers und des Bürgermeisters stattfinden wird. Da einige Unikate bereits ausverkauft sind, hat Remus erneut den Pinsel in die Hand genommen. Seine beliebte 2017er-Serie hat er um drei Arbeiten im Stil seiner Fossilien erweitert. Dabei verarbeitet er Marmormehl und Blattgold. Außerdem gibt es nun auch quadratische „Fun-Cities” mit Jülicher Wahrzeichen. Die bunten, poppigen Arbeiten stellen eine Liebeserklärung an die historische Festungsstadt mit ihren Geschichten und Menschen dar.